Bienenstich mit einer Holunderblütenfüllung
5. Juni 2019
Milchschnitte – der leckerste Snack der Welt
15. Juni 2019
Zu meinen neuesten Beiträgen

Erdbeertorte mit Mandelbiskuit aus dem Magazin „Sweet Dreams“

(*Werbung unbeaufragt)

Vor ein paar Tagen war ich Erdbeeren pflücken. Ich hatte Glück, genau an diesem Tag wurde ein neuer Feldabschnitt zum pflücken frei gegeben.
Noch nie zuvor habe ich so perfekte Erdbeeren auf einem Feld gesehen. Es waren die süßesten, größten und schönsten Erdbeeren die ich je gepflückt habe.
Somit war klar, dass ich aus diesem Erdbeeren eine Erdbeertorte machen werde. Ich habe versucht die kleinsten Erdbeeren für die Deko meiner Erdbeertorte mit Mandelbiskuit rauszusuchen. Das war gar nicht so einfach.

Es gibt da ein Rezept, das ich unbedingt mal nachbacken wollte. Das Rezept ist im Grunde eine „einfache“ Erdbeertorte. Durch das Marzipan im Teig aber wiederum was ganz besonderes. Für Marzipanliebhaber sowieso. In der aktuellen „Sweet Dreams“ Ausgabe  habe ich das Rezept der Erdbeertorte mit Mandelbiskuit entdeckt. Wäre auch schwer zu übersehen, da ein Bild davon das Cover prägt. Das Magazin „Sweet Dreams“ ist übrigens die einzige Zeitschrift, von der ich wirklich jede Ausgabe seit 2015 habe. Ich habe sie dabei aber immer noch nicht abonniert. Dafür habe ich es aber geschafft, dass sie unser Kiosk im Ort abonniert hat. Und irgendwie gehört es für mich dazu immer die neueste Ausgabe am Kiosk zu holen. Es wäre irgendwie nicht dasselbe wenn sie einfach in meinem Briefkasten liegen würde.

Da ich (noch) keine 24er Springform besitze, habe ich die Mengenangaben etwas verändert. Alle Mengenangaben sind daher hier für eine 26er Springform hochgerechnet. Dennoch ist mein Biskuit nicht derselbe, wie in der „Sweet Dreams“ dargestellt. Mein Biskuit ist lange nicht so hoch geworden, dass ich ihn 3 mal hätte durchneiden könnte. Ich vermute, dass man den Teig durch 4 teilen sollte um jeden Boden separat zu backen. So sieht es zumindest auch auf dem Bild von der Erdbeertorte mit Mandelbiskuit in der „Sweet Dreams“ aus. Wenn man dabei aber bedenkt, dass der Teig nach dem verrühren nicht zu lange stehen darf wäre diese Methoden sehr zeitaufwendig. Zumindest wenn man nur eine 26er Springform besitzt.

Erdbeer-Mandel-Torte

Der Geschmack von diesem Mandelbiskuit ist aber der Oberknaller. So saftig und man schmeckt sogar noch den Marzipan raus. Es ist dabei ein wenig kompakter als ein herkömmliches Biskuit. Das Rezept merk ich mir. Aber das nächste mal versuche ich in den Teig noch Backpulver hinzuzufügen. Ich werde berichten.
Laut „Sweet Dreams“ soll der Biskuit ca. 40-50 Minuten backen. Bei mir haben 35 Minuten gereicht. Am besten eine Stäbchenprobe machen.

Erdbeertorte mit Mandelbiskuit

Zutaten (∅ 26cm)

Biskuit:
60 g Marzipan
6 Eigelb
180 g weiche Butter
100 g + 50 g Zucker
4 Päckchen Vanillezucker
Salz
5 Eiweiß
75 g Mehl
70 g blanchierte, gemahlene Mandeln

Füllung:
350 g + 500 g Erdbeeren
25 g Sahnepuddingpulver
25 g Zucker
300 ml Milch
120 g Crème double
12 g Puderzucker
360 g Sahne
4 Päckchen Vanillezucker
2 Päckchen Sahnesteif
evtl. 2 cl Amaretto

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze (160°C Umluft) vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und festklemmen.
  2. Marzipan grob raspeln und mit den Eigelben aufschlagen. Butter, 100 g Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz hellschaumig schlagen. Mit der Eigelbmasse verrühren. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 50 g Zucker einrieseln lassen. Eischnee weiterschlagen, bis er glänzt und weiße Spitzen zieht. Eischnee vorsichtig unter die Eigelbmasse ziehen, dann gesiebtes Mehl und Mandeln unterheben.
  3. Den Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Etwa 35 Minuten backen. Den Teig mit einer kleinen Palette oder einem Messer vom Springformrand lösen und abkühlen lassen.
  4. Für die Füllung Puddingpulver mit Zucker mischen und mit 3 EL Milch verrühren. Übrige Milch aufkochen und vom Herd nehmen. Das angerührte Pulver mit dem Schneebesen einrühren und alles 1-2 Minuten kochen lassen. In eine Schüssel geben und eine Frischhaltefolie direkt auf den Pudding legen, damit sich keine Haut bildet. Im Kühlschrank für mindestens 1 Stunde abkühlen lassen.
  5. Den abgekühlten Mandelbiskuit einmal durchschneiden. Nach Bellieben die Böden mit je 1 cl Amaretto beträufeln.
  6. Erdbeeren waschen und putzen. 350 g für die Füllung in Scheiben schneiden. Die restlichen 500 g evtl. halbieren.
  7. Den Pudding glatt rühren. Crème double mit Puderzucker vermischen und unter den Pudding heben. Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Ebenfalls vorsichtig unter den Pudding heben.
  8. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und mit der Hälfte der Puddingcreme bestreichen oder, wie bei mir, in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und in Tuffs auf den Boden geben. Die im Scheiben geschnittenen Erdbeeren drauf verteilen.
  9. Den oberen Boden auflegen und die restliche Puddingcreme ebenfalls darauf geben. Die restlichen Erdbeeren darauf verteilen.
  10. Nach Belieben mit Puderzucker bestreut servieren.

Wirlich extrem lecker diese Erdbeertorte mit Mandelbiskuit. „Sweet Dreams“, bringt weiterhin so inspirierende Ausgaben mit so köstlichen Rezepten heraus.
Wenn du nach weiteren Inspirationen mit Erdbeeren suchst, dann schau dir mal mein Rezept für einen Quark-Grieß-Auflauf mit Erdbeeren an.

2 Comments

  1. Laura sagt:

    Ich bin begeistert von deinem Blog ♡
    Tolle Rezepte, super schöne Bilder und mit so viel Liebe geschrieben!
    Mach weiter so :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.