Bin wieder da und bringe mit… ein Walnussbrot
8. Mai 2019
Butter-Cake from Kentucky
Kentucky Butter Cake – Gugelhupf auf amerikanisch
17. Mai 2019
Zu meinen neuesten Beiträgen

Süß-saure Frühlingsgrüße mit der Rhabarber-Grieß-Tarte

Oh du schöne Rhabarberzeit. Endlich ist es wieder so weit. Und dieses Jahr habe ich es tatsächlich mal wieder geschafft dieses Gemüse zu verarbeiten. Das Rezept habe ich von „Das Knusperstübchen“. Einem Blog mit vielen leckeren und kreativen Rezepten. Zum Original Rezept geht es hier lang. (*Werbung unbeauftragt)

Ich hatte Glück schöne rote Rhabarberstangen zu bekommen. Beeinflusst von den ganzen kreativen Sozial Media Tarten wollte ich auch unbedingt diese roten Stangen nutzen und mich an einem Muster versuchen. Das Rhabarbermuster sieht nicht so akkurat wie bei anderen Bäckern aus aber mir gefällt es trotzdem. Hauptsache es schmeckt, oder? Süß-saurer Rhabarber auf süßen Grießbrei und mit einem Boden, der an Butterkeks erinnert. Und ob diese Rhabarber-Grieß-Tarte schmeckt!

Um das Muster zu erzielen habe ich für meine Rhabarber-Grieß-Tarte fünf dünne Rhabarber Stangen benötigt. Da ich die rote Farbe erhalten wollte, habe ich diese nicht geschält.

Den Rhabarber und den Teig habe ich schon am Tag vorher vorbereitet und im Kühlschrank gelagert.

Rhabarber-Grieß-Tarte

Zutaten (∅ 24cm)

Mürbeteig:
230 g Mehl
110 g kalte Butter
50 g Zucker
Etwa 40ml Milch

Grießfüllung:
450 ml Milch
50 g Weichweizengrieß
100 g Zucker
1 EL Vanillezucker
2 Eier
80 ml Sahne
1 EL Butter

Belag:
5 Stangen Rhabarber
50 g Zucker
1 handvoll Himbeeren
2 EL Mandelblätter

Zubereitung

  1. Den Rhabarber waschen und in 1-2 cm schräge Scheiben schneiden.
  2. Himbeeren und Zucker in einen Topf aufkochen. Die Himmbeersoße sieben und über den Rhabarber geben. Den Rhabarber etwa 3 Stunden in der Soße ziehen lassen.
  3. Für den Teig die kalte Butter in Stückchen auf das Mehl geben und mit dem Zucker verkneten. Dann etwas Milch hinzugeben bis der Teig gut knetbar ist. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  4. Für die Grießfüllung die Milch zum kochen bringen. Grieß mit dem Zucker in die Milch einrühren und bei niedriger Temperatur andicken lassen. Eier verquirlen und rührend zur Grießmasse geben. Dann die Sahne und die Butter einrühren und die Masse ziehen lassen.
  5. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Tarteform einfetten.
  6. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ganz kurz durchkneten. Etwas größer als die Tarteform plus Rand ausrollen. Vorsichtig in die Form geben und überstehenden Teig bündig zum Rand abschneiden. Backpapier auf den Teig legen und Backlinsen darauf verteilen. 15 Minuten blind backen.
  7. Die Grießmasse in die Tarteform geben.
  8. Den Rhabarber 1 Minute in der Mikrowelle andünsten und auf der Tarte verteilen. Die Himbeersoße nicht wegschütten.
  9. Die Tarte mit Mandelblätter bestreuen und 20-30 Minuten backen.
  10. Den Rhabarber mit etwas Himbeersoße bestreichen. Die Tarte vor dem Servieren mindestens 1 Stunde abkühlen lassen.

Genieß die Frühlingstage! Vielleicht mit einem Stück Rhabarber-Grieß-Tarte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.