Maronen Mousse Torte mit Vanillesahne
23. Dezember 2016
Süß-saure Frühlingsgrüße mit der Rhabarber-Grieß-Tarte
13. Mai 2019
Zu meinen neuesten Beiträgen

Bin wieder da und bringe mit… ein Walnussbrot

Bin wieder da und bringe mit…ein leckeres Brot …ein super leckeres und einfaches Walnussbrot.

Huch, gerade war doch noch Ende 2016 und nun sind wir schon im Jahr 2019.
Ja, es gibt mich noch. Ich habe meinen Blog noch lange nicht aufgegeben, wo ich doch erst damit begonnen habe. Na gut, eine Weile ist es schon her seitdem ich meinen ersten Beitrag geschrieben habe. Für mich kommt es dennoch so vor als wäre es erst gestern gewesen.

Es gibt Situationen im Leben und Menschen, insbesondere ganz kleine süße Menschlein, die mehr Aufmerksamkeit erfordern. Daher war ich leider viel zu lange nicht in der Lage Neuigkeiten zu posten. In Gedanken war ich dennoch immer hier. Ich war „Lost in my baking daydreams“. Danke laura.lightblue, für die passende Karte.

Ich starte wieder durch und bringe diesmal etwas herzhaftes mit. Eins meiner Lieblingsbrote, ein Walnussbrot. Das schmeckt durch das Dinkelmehl sehr nussig. Du kannst die Walnüsse auch durch andere Nüsse ersetzten. Ich ersetzte oder mische die Samen auch gerne mit Sonnenblumenkerne.

Walnussbrot

Zutaten (1 Stück)

400 ml lauwarmes Wasser
2 TL Zucker
1 Würfel Hefe
650 g Dinkelmehl Typ 1050
2 TL Salz
100 g Walnüsse
50 g Leinsamen

Zubereitung

1. Lauwarmes Wasser und den Zucker verrühren und die Hefe hineinbröseln. Umrühren und etwa 10 Minuten stehen lassen.
2. Das Mehl in eine große Rührschüssel geben.
3. Walnüsse grob hacken.
4. Das Hefewasser zum Mehl geben und etwa 5 Minuten durchkneten. Die Walnüsse und Samen dazu geben.
5. Mit einem Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort etwa 2 Stunden gehen lassen.
6. Eine große Kastenform einfetten.
7. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem länglichen Brotteig formen und in die Kastenform legen.
8. Das Brot abdecken und nochmal 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
9. Den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine ofenfeste Schüssel mit Wasser auf den Herdboden stellen.
10. Das Brote schräg einschneiden und etwa 45 Minuten backen.

Frisch gebacken mit etwas Butter und einer Scheibe Schwarzwälder Schinken schmeckt dieses Brot unschlagbar.

(*Werbung wegen Profilmarkierung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.