Gesalzene Karamellkekse
30. November 2016
Marzipan Petit Fours
19. Dezember 2016
Zu meinen neuesten Beiträgen

Baiserstangerl mit Mandeln und Nüssen

Das Rezept für die Baiserstangerl mit Mandeln und Nüssen stammt aus dem Buch „Die Alle Jahre wieder Zimtstern und Vanilleduft Weihnachtsbäckerei“ von Franziska Schweiger.
Franziska Schweiger ist gelernte Konditorin und Patissière.

Dieses Buch habe ich letzes Jahr im Buchladen entdeckt. Die wundervollen Bilder haben mich sofort angesprochen und so landete das Buch in meiner Küche. Letztes Jahr habe ich bereits die „Fruchtschnitten mit Honig-Nuss-Mix“ und die Plätzchen „Rosa Pfeffer trifft Schokolade“ aus dem Buch ausprobiert. Was soll ich sagen? Sie waren einfach köstlich!

Die Baiserstangerl mit Mandeln und Nüssen wollte ich auch schon lange ausprobieren. Nun bin ich endlich dazu gekommen und wurde nicht enttäuscht. Sie sind mindestens genauso lecker, wie die anderen Rezepte, die ich aus dem Buch schon nachgebacken hatte. Die Besonderheiten dieser Baiserstangerl ist, dass die Mandeln und Nüsse vorher angeröstet werden. Dadurch werden alle nussigen Aroma noch mehr hervorgehoben.

Beim backen der Baiserstangerl habe ich mich genau an das Rezept gehalten. Eins bis zwei Dinge musste ich aber währenddessen anpassen.
Im Rezept ist eine Backzeit von 14-16 Minuten angegeben. Ich habe sie weitere 10 Minuten im Ofen gelassen, da beim ersten Versuch die Baiserstangerl auch nach dem Abkühlen noch etwas zu weich waren.
Für den Zuckerguss habe ich etwas mehr Zitronensaft verwendet. Im Buch sind 2 TL angegeben. Diese Menge an Flüssigkeit hat bei mir aber nicht dazu ausgereicht den Puderzucker in einen Guss zu verwandeln. Daher habe ich die Angabe hier etwas angepasst.
Um eine schöne gleichmäßige Form der Baiserstangerl zu erhalten wird empfohlen, die Baisermasse mit einem Spritzbeutel mit Lochtülle zu formen. Da ich keine Lochtülle von etwa 15 mm ∅ besitze, habe ich einfach die Spitze eines Einwegspritzbeutels eingeschnitten. Funktioniert in diesem Fall genauso gut.

Baiserstangerl mit Mandeln und Nüssen

Zutaten (Etwa 40-50 Stück)

Baisermasse:
120 g gemahlene Haselnusskerne
120 g gemahlene Mandeln
1/2 Vanilleschote
3 Eiweiß
120 g Zucker
1 Prise Salz
1 Prise Zimt
2 Tropfen Bittermandelöl

Deko:
120 g Puderzucker
2-3 EL Zitronensaft
1 handvoll gehobelte Haselnusskerne

Zubereitung

  1. Die gemahlenen Haselnüsse und Mandeln in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren leicht rösten. Abkühlen lassen
  2. Vanilleschote längs aufschneiden und das Vanillemark mit der stumpfen Messerseite herauskratzen.
  3. Den Backofen auf 120°C Umluft vorheizen. Backpapier für mehrere Bleche bereitlegen.
  4. Das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Vanillemark, Salz, Zimt und Bittermandelöl hinzufügen.
  5. Die gerösteten Haselnüsse und Mandeln unterheben.
  6. Die Baisermasse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (ca. 15 mm ∅) füllen und nebeneinander ca. 6 cm lange Stangen  auf das Backpapier spritzen. Dabei zwischen den Stangen etwas Abstand lassen.
  7. Das Backblech mit den Stangen 25 Minuten im Ofen trocknen, dabei nach 10 Minute die Ofentür einmal öffnen um den Dampf abziehen zu lassen.
  8. Nach dem backen abkühlen lassen.
  9. Für die Deko die gehobelten Haselnusskerne in einer Pfanne anrösten.
  10. Den Puderzucker sieben, mit Zitronensaft glatt rühren, die Stangen damit überziehen und mit den Haselnussblättchen bestreuen.

Das Buch „Die Alle Jahre wieder Zimtstern und Vanilleduft Weihnachtsbäckerei“ kann ich nur weiterempfehlen. Wäre vielleicht eine tolle Geschenkidee zu Weihnachten.