Bratapfel-Quark Torte
Kleine Bratapfel-Quark Torte mit Tonkabohne
7. Oktober 2019
Zu meinen neuesten Beiträgen

Pumpkin Pie – Süße amerikanische Kürbistarte

Pumpkin Pie

Während bei uns der Kürbis hauptsächlich in herzhafter Form auf den Tisch kommt, wird dieses Gemüse in Amerika schon seit den frühen 19. Jahrhundert in süßer Variante als Kuchen serviert: Der Pumpkin Pie. Eine klassische süße Kürbistarte, die traditionell an Thanksgiving als Dessert gereicht wird. Gewürzt wird diese Tarte mit Zimt, Ingwer, Nelke, Muskatnuss und manchmal auch etwas Piment. Dir ist der Begriff „Pumpkin  Spice“ bestimmt schon einmal begegnet. Das ist der Name für die Gewürzmischung welches für diesen Pumpkin Pie verwendet wird. Bei uns ist Pumkin Spice als Gewürz in Kaffeespezialitäten bekannt geworden. Wie z.B. der berühmte Pumkin Spice Latte. Er heißt nicht etwa so, weil Kürbis darin enthalten ist. Der Name kommt einzig allein von der Gewürzmischung, die für Pumpkin Pie´s verwendet wird.

Kürbiskuchen

Wenn du Pumpkin Spice liebst musst du diese süße Kürbistarte unbedingt probieren. Allerdings muss ich dazu sagen, dass Pumpkin Pie nicht jedermanns Sache ist. Die Kürbistarte ist eher als Dessert zu sehen. Der Geschmack ist schwer und vollmundig. Statt zum Kaffee am Nachmittag sollte Pumpkin Pie in schmal geschnittene Stücke als Nachtisch mit Sahne serviert werden. Ja, unbedingt Sahne dazu reichen. Erst mit Sahne wirkt der Pumpkin Pie geschmacklich rund. Wenn dir Pumpkin Spice noch nicht begegnet ist, wird dir der Pumpkin Pie sicher etwas gewöhnungsbedürftig vorkommen. Um herauszufinden, ob du die Gewürzmischung magst kannst du dir schnell deinen eigenen Pumpkin Spice mischen. Dazu einfach 1 TL gemahlenen Zimt, 1/2 TL gemahlenen Ingwer, 1/4 TL gemahlene Nelke und 1 Prise gemahlene Muskatnuss vermischen und auf dein Müsli oder Latte Macchiato streuen. Finger weg von fertigen Pumpkin Spice Gewürzmischungen. Darin sind oft andere Gewürze wie z.B. Kardamom oder Cayennepfeffer enthalten. Diese Gewürze haben in einem Pumpkin Pie nichts verloren.

Kürbiskuchen amerikanisch

Der originale Pumpkin Pie besteht aus Eier, Kondensmilch und Kürbispüree. Kürbispüree gibt es in Amerika fertig in der Dose zu kaufen. Bei uns habe ich es aber noch nicht entdeckt. Warum auch, ist es doch schnell und einfach selbst hergestellt. Dazu könnte man den Kürbis in Würfeln schneiden und dünsten. Ich bevorzuge aber die Variante aus dem Backofen. Ist noch einfacher und vor allem wird das Püree dann nicht wässrig. Das Rezept für das Kürbispüree aus dem Backofen habe ich mir bei der lieben Mara von www.lifeisfullofgoodies.de abgeschaut.

Süße Kürbis Tarte

Für den Pumpkin Pie benötigt du einen Pie-Teig. Der Pie-Teig ähnelt dem klassischen Mürbeteig. Allerdings bleibt die Butter darin stückig und somit wird der fertig gebackene Pie-Teig leicht blättrig. Am einfachsten wird der Pie-Teig mit einem Food Processor hergestellt. Wenn du keinen Food Processor hast, kannst du es wie ich mit einem Mixer probieren. Funktioniert auch. Du musst allerdings zwischendurch mit einem Löffel die Masse vermischen, damit die ganze Butter nicht am Boden fest gemixt wirkt. Du kannst aber auch eine Küchenmaschine verwenden. Dafür musst du die Butter vorher in ganz kleine Würfel schneiden. Wichtig bei allen Zubereitungsarten: Die Butter nochmal in dem Kühlschrank stellen, nachdem sie in Würfel geschnitten wurde und nicht zu lange kneten.
Wenn du statt dem Pie-Teig einen klassischen Mürbeteig für den Pumpkin Pie verwenden möchtest empfehle ich dir das Mürbeteig-Rezept von der Rhabarber-Grieß-Tarte.

Kürbis Tarte

Pumpkin Pie

Zutaten ( ∅28cm)

Pie-Teig:
300 g Mehl
2 EL Zucker
200 g kalte Butter
50 ml Eiswasser

Füllung:
1 mittelgroßer Kürbis, ergibt etwa 500 g Kürbispüree
3 Eier
1 TL gemahlener Zimt
1/2 TL gemahlener Ingwer
1/4 TL gemahlene Nelke
1 Prise gemahlene Muskatnuss
etwa 400 g gezuckerte Kondensmilch

Deko:
200 g Sahne
getrocknete Erdbeeren
evtl. frische Früchte

Zubereitung

  1. Für den amerikanischen Pie-Teig die Butter in Würfel schneiden und nochmal in den Kühlschrank legen. Mehl in einen Food Processor geben und zusammen mit dem Zucker kurz verrühren. Butterwürfel in zwei Teilen zum Mehl geben und im Food Processor kurz zerkleinern.
  2. Nun den Teig mit kalten Händen zu einer flachen Kugel formen und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen.
  3. In der Zwischenzeit das Kürbispüree vorbereiten. Dazu den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Kürbis vierteln und auf ein Backblech legen. 30 Minuten backen.
    Nach dem Backen die Kerne und die Haut entfernen und pürieren.
  4. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Tarte- oder Pieform bereitlegen.
  5. Den Pie-Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 5 Minuten liegen lassen. Nun mit einem Nudelholz ein paar mal auf den Pie-Teig klopfen, damit dieser flacher wird. Dann etwa 35 cm ausrollen.
  6. Den Pie-Teig in die Tarteform legen. Der Teig wird am Rand umgeklappt, so dass er doppelt liegt. Zuviel überstehenden Teig wegschneiden. Den Rand schön und gleichmäßig formen und die Form mit dem Pie-Teig nochmal in den den Kühlschrank legen.
  7. Die Pumpkin Pie Füllung zubereiten. Dazu die Eier aufschlagen. 500 g Kürbispüree unterrühren. Die Gewürze und die gezuckerte Kondensmilch ebenfalls einrühren.
  8. Pie-Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit der Kürbismasse füllen.
  9. Auf unterster Schiene 15 Minuten backen. Dann auf 175°C runterschalten und nochmal 50-60 Minuten backen.
  10. Mit geschlagener Sahne und evtl. Früchten dekorieren.
Süße Kürbis Tarte

Wenn du dich fragst, wo du die getrockneten Erdbeeren herbekommst, dann schau einfach mal bei deinem Lieblingsdrogeriemarkt in der Babyabteilung vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.