Piñata Torte
30. Oktober 2016
Rosé Aperitif
7. November 2016

Das Rezept für die Rosen-Mini-Gugl hatte ich vor einiger Zeit im Blog der Zeitschrift Sweet Dreams entdeckt. Schau dir mal das Foto von Sweet Dreams hier an. Sind die Rosen-Mini-Gugl nicht super süß? Jetzt weißt du auch wo ich die Inspiration für die Dekoration der Rosen-Mini-Gugl her habe. Das Rezept wurde sofort gespeichert und auf meine To Do Liste gesetzt. Bei Rosen werde ich nun mal immer schwach.

Als ich in der Aufstellung meiner Cake&Candy Bar war, dachte ich zuerst ich hätte schon genug Süßigkeiten, Törtchen&Co. eingeplant. Mit den Rosenkeksen, Meringue Küssen, den Vanille Cake Pops, Prinzesstörtchen, Zitronen Cupcakes und der Piñata Torte war ich sehr zufrieden. Doch irgendwas kleines und besonderes fehlte noch. Zum Glück sind mir die Rosen-Mini-Gugl nochmal eingefallen. Sie machen meine Cake&Candy Bar komplett.

Bei diesen Rosen-Mini-Gugl kommt Rosensirup in den Teig und in die Glasur hinein. Ich habe den Rosensirup von Monin verwendet. Den gibt es momentan leider nur in 0,7 Liter Flaschen aber er hält sich gekühlt sehr lange. Du kannst sicherlich auch Rosenwasser anstelle von Rosensirup verwenden. Die Dosierung würde ich in diesem Fall jedoch halbieren.

Der Teig bleibt nach dem backen sehr hell. Daher nicht zu lange im Ofen lassen, da sie sonst trocken werden. Vorher aber eine Stäbchenprobe machen um zu vermeiden, dass sie innen noch roh sind. Beim ersten Ausprobieren konnte ich nicht glauben, dass sie wirklich so hell bleiben müssen. Daher sind ein paar von meinen Rosen-Mini-Gugl an den Rändern leider etwas dunkler geworden.
Die Rosen-Mini-Gugl habe einen Tag vorher gebacken.

Rosen-Mini-Gugl

Zutaten (Etwa 30 Stück)

Teig:
80 g Butter
40 g Zucker
1 Ei
2 TL Rosensirup
100 g Mehl
1 TL Backpulver
100 ml Milch

Glasur:
100 g Puderzucker
2 TL Rosensirup
1 TL Limettensaft
3–4 EL Wasser
rosa Lebensmittelfarbe

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Mini-Gugl-Silikonform einfetten und mit Mehl ausstäuben.
  2. Butter bei geringer Hitze schmelzen lassen.
  3. Das Ei mit dem Zucker und Rosensirup 2 Minuten cremig schlagen.
  4. Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben.
  5. Die geschmolzene Butter zusammen mit der Milch und dem Mehl unter den Teig heben.
  6. Teig in einen Spritzbeutel füllen und gleichmäßig in die Mulden der Backform verteilen.
  7. Mini-Gugls 15–17 Min. backen. Aus dem Ofen holen, etwas abkühlen lassen und aus der Form stürzen. Vollständig erkalten lassen.
  8. Für die Glasur Puderzucker, Rosensirup und Limettensaft mischen. Nach und nach Wasser dazugeben und glatt rühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  9. Wenn du die Glasur färben möchtest kannst du nun etwas Lebensmittelfarbe hinzufügen.
  10. Mini-Gugel in Glasur tauchen und auf Kuchengitter trocknen lassen.

Diese Rosen-Mini-Gugl sind sehr einfach und schnell gemacht aber keineswegs gewöhnlich im Geschmack. Viel Spaß beim nachbacken!

2 Kommentare

  1. Anka sagt:

    Sie sind so schön! Was hast du für eine Form benutzt? <3

    • Tagträumerin sagt:

      Dankeschön, liebe Anka! Ich habe die Silikonform von Tchibo verwendet. Sie sind im Moment leider nicht verfügbar aber hier habe ich eine identische Silikonform gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.