Milchschnitte – der leckerste Snack der Welt
15. Juni 2019
Gesalzene Karamelltorte
Gesalzene Karamelltorte – schafft sie es zum Klassiker?
26. Juni 2019
Zu meinen neuesten Beiträgen

Himbeer Pavlova, ein luftiges Törtchen mit Mascarpone

Dieses Rezept ist tatsächlich schon etwas älter. Gebacken habe ich es vor genau 3 Jahren. Zu diesem Zeitpunkt gab es diesen Blog noch nicht. Trotzdem habe ich die Himbeer Pavlova damals abfotografiert. Zur „Übung“ quasi. Und einfach weil es mir Spaß gemacht hat. Sieht man den Bildern an, dass ich damals noch ein Anfänger in Sachen Foodfotografie war? Nagut, daran hat sich bis heute nicht viel geändert… Aber ich gebe mein bestes.

Pavlova mit Himbeere

Diese Himbeer Pavlova darf hier in meiner Sammlung nicht fehlen. Sie war zu genial als dass das Rezept in irgendeiner Schublade verschwindet. So so lecker! Das müsst du einfach ausprobieren. Eine Freundin schwärmt bis heute noch von dieser Himbeer Pavlova. Wahrscheinlich in der Hoffnung, dass ich sie nochmal backe. Ehrlich gesagt weiß ich nicht wieso ich es nicht schon getan habe. Vermutlich aus einem Grund, den viele Hobbybäcker kennen: Man will einfach jedesmal etwas neues backen und ausprobieren.

Da wieder Himbeersaison ist, dachte ich mir jetzt wäre ein guter Zeitpunkt dieses Rezept zu veröffentlichen.  Zum Glück habe ich meine Notizen zu dieser Himbeer Pavlova noch gefunden.

Mit dieser Himbeer Pavlova bekommt man Sommerfeeling pur! Beim reinbeißen in die luftigen Böden trifft man erst auf einen leichten Crunch,  der aber auf der Zunge zergeht. Die säuerlichen Himbeeren zusammen mit der frischen Creme geben dann den Rest. Gut gekühlt schmeckt die Himbeer Pavlova am besten.

Pavlova

Himbeer Pavlova

Zutaten (∅ 18cm)

Meringue-Böden:
3 Eiweiß
170 g Zucker
1/2 Vanilleschote
1 Prise Salz

Creme:
250 g + 150 g Himbeeren
1/2 Vanilleschote
250 g Mascarpone
200 g Sahne
30 g Puderzucker
1/2 Zitronensaft

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 100°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Zwei ∅18cm große Kreise auf ein Backpapier zeichnen und umdrehen. ein Spritzbeutel mit großer Sterntülle vorbereiten.
    Vanilleschote längs aufschneiden und das Vanillemark mit der stumpfen Messerseite herauskratzen.
  2. Den Eiweiß, Zucker. das halbe Mark der Vanille und Salz in eine hitzefeste Schüssel geben.
    In einem Topf Wasser aufkochen. Die Schüssel über dem Wasserdampf in den Topf mit dem köchelnden Wasser hängen. Die Eiweißmasse etwa 4 Minuten über dem Wasserdampf schlagen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Du kannst dabei gerne ein Handrührgerät verwenden.
    Ob sich der Zucker aufgelöst hat prüfst du ganz einfach, indem du die Eiweißmasse zwischen deinen Fingern verreibst. Wenn du keine Zuckerkristalle mehr spürst hat sich der Zucker aufgelöst.
  3. Die Eiweißmasse in eine weitere Rührschüssel füllen und etwa 7 Minuten auf höchster Stufe schlagen. Wenn sich die Rührschüssel nicht mehr warm anfühlt ist die Meringue-Maße fertig.
  4. Die Meringue-Maße in den Spritzbeutel füllen und von außen beginnend Kreise auf das vorbereitete Backpapier spritzen. Aus der restlichen Meringue-Masse ein paar Küsschen für die Dekoration spritzen.
  5. Das Backblech auf der mittleren Schiene im Ofen 1 Stunden trocknen.
    Danach den Ofen ausschalten aber die Tür nicht öffnen. Nochmal 1 Stunde im Ofen lassen.
  6. Die Meringue-Küsschen vom Blech nehmen. Die  Böden vorsichtig anheben. Wenn die Unterseite noch sehr feucht ist den Ofen wieder auf 100°C Ober-/Unterhitze stellen, die Böden zusammen mit dem Backpapier auf ein Rost schieben und noch einmal etwa 30 Minuten backen. Den Ofen ausschalten und weitere 30 Minuten im Ofen lassen.
  7. Für die Creme 250 g Himbeeren mit Zitronensaft und 10 g Puderzucker pürieren und sieben.
  8. Sahne zusammen mit dem Puderucker steif schlagen. Die Mascarpone mit dem restlichen Vanillemark verrühren und nach und nach vorsichtig unter die Sahne heben. Einen Teil der Himbeersoße in die Creme heben.
  9. Die Hälfte der Creme auf einen Boden streichen. Etwas Himbeersoße darüberträufeln. Den zweiten Boden aufsetzten und mit restlicher Mascarponecreme und Himbeersoße bedecken.
  10. Mit den restlichen 150 g Himbeeren und den Meringue-Küsschen dekorieren und mindestens 1 Stunde kühl stellen.
Pavlova Torte

Hast du schon einmal eine Pavlova gemacht? Wenn nicht, solltest du das unbedingt nachholen.
Wenn du Erdbeere lieber magst, kannst du diese auch verwenden. Noch mehr sommerliche Rezepte mit Erdbeeren findest du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.